GESCHLOSSEN :-(

Liebe SOFA -Fans,
vielleicht habt Ihr es schon gehört / gelesen / gesehen….

Das SOFA schließt! Traurig aber wahr.

Am 01. April 2021 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Kulturcafé gGmbH eröffnet. Der Betrieb wurde eingestellt.

Wir blicken auf eine schöne Zeit zurück. Von Theater, Lesungen, Festen über Nachhilfe, Beratungen, Kurse bis zu inklusiver Disko und solidarischer Landwirtschaft; mit Bratkartoffeln, Fischtisch und Käsekuchen. Italienischer Abend mit Livemusik, Südindisches Buffet, Tangoabend, Sonntags-Tanztee zu Swingmusik, Bluesworkshop, Märchenstunde, Musical… All diese schönen Dinge gehören nun leider der Vergangenheit an. Vielfältige Gruppen und Initiativen fanden im SOFA einen Raum: Von VHS bis XR, von Still-Café bis ‚Omas gegen Rechts‘, von Denksport bis Yoga, von Taufe bis Trauerfeier, von Schachspiel bis Kieztreff … und noch vieles mehr. Jetzt bleibt der lauschige Aegidienplatz leer, ohne Cappuccino und Fassbier. Welche Erinnerungen verbindest Du mit dem SOFA? Teile Sie gerne mit uns bei Facebook.

SOFA ist eine Abkürzung und steht für sozial, offen, familiär und alternativ. Neben dem Café-Betrieb gab es ein buntes Angebot wie offene Nachbarschaftstreffen, Stillcafé, Lern- und Bildungsangebote, Filmabende, Lesungen, Ausstellungen bis hin zu Konzerten und Tanzveranstaltungen. Es war Non-Profit-Projekt und wurde betrieben von der gemeinnützigen Kulturcafé gGmbH.

Diese Domain sowie der Name SOFA wurde der Kulturcafé gGmbH für den Betrieb eines Stadtteiltreffs/Kulturcafés zur Verfügung gestellt.

Nutzer:innen auf dem roten SOFA

Der Ort SOFA ist für mich als Sänger ein wunderbarer Raum um neues auszuprobieren. Mit Klavier, guter Akustik, familiärer Atmosphäre, gutem Essen, Getränken und Gesprächen und vor allem das interessierte aufgeschlossene Publikum. Alles ist unkompliziert, herzlich und offen.
Andreas Bischof

„Großartig dass es das SOFA gibt, dort haben wir Swingtänzer:innen eine Heimat gefunden. Bester Tanzboden, lecker Kuchen & fairer Kaffee, hyggelige Atmosphäre, wie bei Freunden! Erst ermöglicht durch das gemeinnützige, integrative, offene Konzept, haben das engagierte SOFA Team & Sebastian Büttner und all die vielen Nutzer:innen, Künstler:innen und Musiker:innen eine feine Perle in der Lübecker Kulturlandschaft erschaffen. „
Stefanie Gollon, Swinging Lübeck

Für uns ist das Café SOFA ein Ort der gemütlichen und ungezwungenen Begegnungen, wo Kulturschaffende ein buntes Publikum erreichen können, die für diese Aktivitäten keinen oder nur einen geringen Eintritt zu leisten haben.
Duo Saitenwechsel

Einmal die Woche nutzen wir die Räume im SOFA, um Theater zu spielen. Unsere 9-Köpfige Theatergruppe hat lange nach einem geeigneten Ort gesucht. Im SOFA sind wir fündig geworden. Es ist die besondere Atmosphäre und das Ambiente, was uns dort so gut gefällt. Ein geeigneter Ort, um unserem künstlerischen Wirken den notwendigen Rahmen zu geben. Vielen Dank an das freundliche und aufgeschlossene Team des SOFA.
Theatergruppe „Schräge Vögel“


h